Home
Gästebuch:
Links
Weitere Bilder
Und noch ein paar Bilder
Impressum
       


              

          

  Hier bin ich auch zu finden (:o)))  

 

                                                       

         Spitze



Am 7 Dez 2003 war es soweit !!!

3 kleine Rüden !!





Geboren am 1-12-2005  3 Rüden    2 Weibchen





Wir sind jetzt (23-1-04) 7 Wochen alt :




Wir sind jetzt 7 Wochen alt:














Wir sorgen dafür, das dem nicht so ist !!!!!!!!!!!











Ich gehöre auch zur Familie !!

Schneewittchen ist mein Name.









Nikki & Lilli

Der Spitz !!!

Von Anbeginn der Domestikation des Wolfes an bewährte sich das
Traumpaar Mensch u. Hund nicht allein durch funktionale Partnerschaft,
in der der Mensch den Hund als Wächter, Spürer und Hüter brauchte,
sondern gleichermaßen dienete der Hund dem Menschen als Sozialpartner.
Gutes wölfisches Erbe haben sich die spitzartigen Hunde seit Jahrtausende bewahrt:
Von Natur aus sind sie gesellig, gehen freudig Beziehungen zu
ihren Menschen ein und können so deren Freund u. Sozialpartner werden.
Bei richtiger Haltung sind sie Dank ihres Triebes nach Gemeinschaft
und ihren Artgenossen hervorragend geeignet, sich
in die Menschenfamilie integrieren zu lassen.
Insbesondere f. Frauen, die lange Zeit hindurch traditionell das Haus zu hüten hatten,
wie für die oftmals einsamen Alten und als unermüdlicher Spielgefährte
der Kinder, sind S P I T Z E die dienstältersten Hunde in der Gemeinschaft des Menschen.



Mittelspitz

Schulterhöhe: 30 – 38 cm

Farbe:           schwarz, weiß, braun, orange, graugewolkt, neufarben

Wurfzahlen:    von 1997-2001: 168 Welpen

Zuchttiere:     25 Hündinnen, 10 Rüden


Spitze sind eine uralte Rasse, die schon in frühgeschichtlichen Zeiten als Wach- Familien- und Begleithunde dienten. 
Spitze sind sehr anhänglich, gesellig und uneigennützig. Diese selbstbewusste Hunderasse verfügt über ein sehr feines Gehör und ist außerordentlich Hoftreu. Spitze sind ihrem Herrn treu ergeben, Fremden gegenüber misstrauisch. Deshalb sind sie als Wachhunde sehr beliebt. 
Diese Hunderasse sollte gut auf fremde Menschen, Kinder  und andere Hunde sozialisiert werden, da sie sich ihre Freunde sonst selbst aussuchen. Leider haben diese verschmusten Hunde einen falschen Ruf, der durch die Kettenhaltung an Bauernhöfen zu Unrecht entstanden ist. Wer schon einmal einen Spitz hatte, liebt diese Rasse und weiß ihre Treue und Wachsamkeit zu schätzen. Allgemeines Erscheinungsbild:Spitze bestechen durch ein schönes Haarkleid, das reichliche Unterwolle abstehend macht. Besonders auffällig sind der sich um den Hals legende, starke mähnenartige Kragen und die buschig behaarte Rute, die kühn über den Rücken getragen wird. Der fuchsähnliche Kopf mit den flinken Augen, die spitzen kleinen engstehenden Ohren verleihen dem Spitz das ihm eigene charakteristische kecke AussehenDer Deutsche Spitz wird in verschiedenen Größen und Farben gezüchtet:

Der Zwergspitz hat eine Schulterhöhe bis 22 cm,
der Kleinspitz von 23 cm bis 29 cm,
der Mittelspitz von 30 cm bis 40 cm und
der Großspitz über 40 cm





Der Deutsche Spitz gilt als älteste Huderasse Mitteleuropas. Er zeichnet sich durch einen starken Wachtrieb aus. Der Jagdtrieb fehlt dagegen weitgehend. Spitze sind besitzergreifende Hunde, die die Anwesenheit weiterer Haustiere i. d. R. überhaupt nicht schätzen und unmöglich machen. Umso mehr hängen sie dagegen an ihrer Lieblingsperson, die sie ständig begleiten möchten. Der Spitz gilt als gesund und langlebig. Spitze gibt es in fünf Größen: Wolfspitz: 45-55 cm Großspitz: 42-48 cm Mittelspitz: 30-38 cm Kleinspitz: 23-29 cm Zwergspitz: 18-22 cm Die Farbe ist meist weiß, schwarz, braun, orange oder wolfsgrau. Das Fell ist immer langhaarig mit ausgeprägter Halskrause und starkem Behang. Die über den Rücken gebogene Rute ist extrem buschig-langhaarig.



Der Spitz, einst dank Witwe Bolte zu Berühmtheit gelangt, ist vom Aussterben bedroht. Nur noch elf zuchtfähige Hunde der Rasse Großspitz hat die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen in Deutschland registriert. Auch im Ausland gebe es nur noch einzelne Exemplare des einst weit verbreiteten Hofhunds. Bedroht ist auch der etws kleinere Mittelspitz.  Beim Kauf eines Hundes geben oft Modeaspekte den Ausschlag, der willensstarke "Bauernhund" Spitz ist seit vielen Jahren bei den Städtern "out".












Name:
E-Mail-Adresse:
Vorname:
Kommentar:
 
   
   
   
Top